Heizkostenzuschuss beantragen!

 

Ab sofort kann der Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2020/21 beantragt werden. Die Höhe der Unterstützungsleistung beträgt wie im vergangenen Heizwinter einmalige 250 Euro pro Haushalt. „Im Zuge der Coronakrise haben viele Tirolerinnen und Tiroler mit Einkommensverlusten oder erhöhten Kosten zu kämpfen. Zusätzlich zum Heizkostenzuschuss in der Höhe von 250 Euro gelangt deshalb der COVID-Bonus in der Höhe von 100 Euro zur Auszahlung“.

Um auch jenen Personen einen Heizkostenzuschuss anzubieten, deren Einkommen diesen Richtsatz im geringen Ausmaß überschreiten, habe man außerdem die Richtsätze für die Einkommensobergrenzen erhöht. In der vergangenen Heizperiode wurde für 9.628 Personen ein Zuschuss ausbezahlt. „Durch die Änderung bei den Richtlinien rechnen wir mit gut 1.000 zusätzlichen Berechtigten“. Für den Heizkostenzuschuss 2020/21 stehen nun insgesamt 4,2 Millionen Euro zur Verfügung.


 

Netto-Einkommensobergrenzen für die Gewährung des Heizkostenzuschusses

  • 950 Euro pro Monat für alleinstehende Personen
  • 1.500 Euro pro Monat für Ehepaare und Lebensgemeinschaften
  • 240 Euro pro Monat zusätzlich für das erste und zweite und 170 Euro für jedes weitere im gemeinsamen Haushalt lebende unterhaltsberechtigtes Kind mit Anspruch auf Familienbeihilfe
  • 520 Euro pro Monat für die erste weitere erwachsene Person im Haushalt
  • 350 Euro pro Monat für jede weitere erwachsene Person im Haushalt

Weitere Informationen hierzu finden sich online unter:

 

www.tirol.gv.at/arbeit-wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/tirol-packts-an/heizkostenzuschuss/

 

 
Unverständlich wie dass so einfach durch das Verfahren gehen konnte!
 
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website. Die Homepage der SPÖ Stadtorganisation Kufstein ist ein Diskussions- und Informationsmedium und will einen Beitrag zum freien politischen Diskurs und zu einer umfassenden und kritischen politischen Information der Öffentlichkeit leisten.Hier finden Sie regelmäßig aktualisierte Infomationen zur Stadtpolitik.

 

 

Neuigkeiten

 

Das schnelle Wachstum der Stadt wird von Einigen durchaus positiv gesehen, aber das zu schnelle Wachstum hat auch negative Effekte. Die...
Am Aschermittwoch den 26.02.2020 konnte Stadtpartei Obmann Alexander Gfäller viele Mitglieder und Freunde beim traditionellen Treffen begrüßen. Nach einem kleinen Vortrag...